Equipmenta10333_415_white_blue

 

Adidas ist wohl eine der bekanntesten Marken weltweit. Neben Laufschuhen, Fussballschuhen, Sneakers und allen möglichen Arten von Sportbekleidungen gehören unter anderem auch hochwertige Brillen und Sonnenbrillen zum breiten Adidas Sortiment. Diese Produkte sind der Marke „adidas eyewear“ zugeordnet.

 

Die Adizero Tempo ist wahrscheinlich eine der bekanntesten und beliebtesten Laufbrillen von adidas eyewear. Die Laufbrille ist in 2 Größen erhältlich, welche dann jeweils dem Produktnamen angehängt werden, also S oder L. Da ich anscheinend nicht so einen großen Kopf habe, benutze ich die Brille in S.

 

[toggle title=“Herstellerbeschreibung“]Die adizero Tempo ist die ultimativ leichte Running Brille und sorgt mit ihrem individuell anpassbaren Design selbst bei hohen Geschwindigkeiten für perfekten Sitz. Die Wrap-around-Gläser bieten Schutz vor dem Wind, und das Ventilationssystem verhindert ein Beschlagen der Brille.[/toggle]

 

Wer sich etwas mit den Laufschuhen von Adidas beschäftigt weiß, dass es sich bei der Adizero Serie um die höherwertigen Performance Produkte handelt und so ist es auch bei den Brillen. 
Etwas verwirrend ist evtl. der Produktname, da es den Adidas Adizero Tempo auch als Laufschuh gibt.

Da ich in diesem Bericht die adizero tempo immer mal wieder  mit meiner „Stammsonnenbrille“ der Bigwave Pro Active 905 vergleiche, ist es sinnvoll auch diesen Bericht gelesen zu haben.

 

Ein paar Worte vorab

Auch wenn viele denken, eine Sonnenbrille sei mehr Modeaccessoir als nützliches Equipment, sehe ich die Sache ganz anders. Sowohl beim Laufen als auch beim Biken trägt eine ordentliche, blendfreie Sicht in hohem Maße zur Sicherheit bei. Blendfrei bedeutet dabei auch stressfrei. Besonders bei langen Läufen oder Ausfahrten kann ein „Zusammenkneifen“ der Augen zu Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich führen, von den Falten und der Tatsache, dass es einfach bescheuert aussieht mal ganz abgesehen.

Optik/Haptik

Die Adizero Tempo ist eine hochwertige Sonnenbrille mit durchgehender Scheibe. Die Brille wird zusammen mit einem Brillensäckchen und einer harten adidas eyewear Brillenbox geliefert.
Das Gewicht der adizero tempo liegt bei 20gr., damit ist Sie genau 6gr. leichter als meine Bigwave. Ein Unterschied, den wirklich nur die Waage wahrnimmt.
Die Nasenpolster sind sehr weich und flexibel. Die Bügel sind ebenfalls sehr flexibel und können am hinteren Ende, dank einer Öffnung, auch mit einem Band ausgestattet werden.
Die Brille ist in 4 verschiedenen Rahmenfarben erhältlich, wobei alle außer der black/yellow mit LST Active Filtern ausgestattet sind. Die black/yellow dagegen arbeitet mit LST Contrast Filter.

adidas eyewear adizero tempo S(L) Laufbrille im Test

LST Active Filter:
Aufhellende Wirkung trotz hoher Lichtabsorption von 85%, hohe Kontrastwirkung

LST Contrast Filter:
Optimale Kontrastwirkung, bester Filter für Golf 

 

Funktion


Wie auch meine Bigwave Pro Action nutzte ich die adizero tempo während der 3 monatigen Testzeit zum Laufen, Biken und als Freizeitbrille. Dabei sind die Anforderungen ziemlich unterschiedlich. Beim Biken und Laufen sind die Augen gut vor Fahrt-/Laufwind geschützt. Das Sichtfeld ist, dank rahmenloser, weit nach außen gezogener Monoscheibe, schön breit und bis zum Rand hin absolut verzerrungsfrei. Die Tönung der Scheibe ist leicht rötlich, genau diese Tönung macht aber absolut Sinn, denn selbst bei nicht optimalen oder wolkigen Bedingungen bietet die adizero tempo ein gutes Kontrastverhältnis. Bei sehr starker Sonneneinstrahlung könnte die Tönung manchmal ruhig noch etwas stärker sein, geblendet wird man von der Sonne allerdings nie. Die flexiblen Bügel und die bequemen Nasenpolster haben auch bei „Kopfschüttlern“ oder Sprüngen keine Probleme die Brille sicher an Ihrem Platz zu halten, wobei ich persönlich finde das meine Bigwave noch etwas sicherer sitzt. Auch nach mehreren Stunden drücken weder die Bügel, noch gibt es unschöne Druckstellen an der Nase. Spiegelungen sind mir während der gesamten Testzeit keine aufgefallen. Die adizero tempo kann problemlos auch bei Regen genutzt werden, da die Tropfen sofort wieder von der Scheibe verschwinden. 

Der Beschlagschutz liegt auf hohem Niveau. Ähnlich wie bei der Bigwave Action beschlägt zwar auch die adizero tempo bei kühlen Temperaturen und gleichzeitig hoher Anstrengung kurzzeitig, der Beschlag verschwindet aber sofort wieder rückstandslos von ganz alleine.

 

Bilderquelle teilweise adidas.com

Fazit

Die adidas eyewear adizero tempo ist ganz klar eine sehr gute Sonnenbrille für Freizeit, Laufen oder Biken. Sowohl Sonneschutz als auch Beschlagschutz und Kontrastverhältnis sind sehr gut. Die Brille sitzt auch über Stunden hinweg bequem und sicher. Die UVP von 149€ wird aber wahrscheinlich viele potenzielle Käufer abschrecken. Mit etwas Glück ist die Brille im Netz aber schon ab ca. 100€ erhältlich.
Auch wenn man für diesen Preis bereits gute Brillen mit selbsttönenden Scheiben bekommt, so ist die adidas eyewear Brille bereits von weitem auch als hochwertige adidas eyewear Brille zu erkennen und auch das hat seinen Preis.

Alternativ empfehle ich meine „Stammsonnenbrille“. Die Bigwave Pro Action ist mit zusätzlichen Wechselgläsern ausgestattet und bereits für die Hälfte des Preises erhältlich. 

adidas eyewear adizero tempo S(L) Laufbrille im Test

adidas eyewear adizero tempo S(L) Laufbrille im Test
8.3714285714286

Optik/Style

8/10

    Beschlagschutz

    8/10

      Sitz/Halt

      9/10

        Zubehör

        8/10

          Dezentrierung

          9/10

            Qualität

            9/10

              Preis-/Leistung

              8/10

                Stärken

                • stylisch
                • leicht und flexibel
                • guter Halt
                • guter Beschlagschutz
                • gute Dezentrierung
                • angenehme, weiche Nasenpolster
                • Aufbewahrungsbox und Säckchen

                Schwächen

                • UVP von 149€ recht hoch
                • keine Wechselscheiben
                • nicht selbsttönend

                Schreibe einen Kommentar

                Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

                Formular zurücksetzenBeitragskommentare