Equipmentreactor

Um während eines Laufes nicht zu dehydrieren gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten Getränke mit sich zu führen. Neben den reinen Anforderungen an Flüssigkeitsmenge oder zusätzlichem Stauraum ist die Entscheidung ob Rucksack, Handflasche oder Gürtel aber auch Geschmacksache.

Für alle die gerne mit Trinkgürtel laufen oder es mal ausprobieren möchten hat Dynafit den React 600 im Angebot, mal schauen wie er sich so während dem Lauf schlägt. 

Optik/Haptik
Den React 600 gibt es in 3 stylischen Farben, passend zu vielen anderen Dynafit Produkten. Neben den Farben kommen auch einige Komponenten, wie z.B.der obere Teil des Flaschenköchers oder das Mesch im Inneren zum Einsatz, welche mir bereits vom Dynafit Enduro bekannt sind.
Im Gegensatz zu meinem Fuel Belt Crush nutzt Dynafit wie auch z.B. Salomon einen relativ dünnen Bauchgurt mit typischem Klickverschluss. Der Flaschenköcher ist unten offen, was bei undichten Flaschen durchaus ein Vorteil sein kann. Der React bietet zusätzlich eine kleine Tasche mit Reissverschluß und einen Gummi-Gelhalter.
Die Verarbeitung macht einen tadellosen Eindruck.
Laufen mit dem React 600
Das Laufen mit Trinkgürtel mögen viele Läufer überhaupt nicht. Grund dafür sind meist der ungewohnte Druck des Gürtels oder das wackelnde Gewicht der Trinkflasche im Rücken.
Ich persönlich trage die Gürtel meist genau auf dem Hüftknochen, da gehören Sie allerdings eigentlich nicht hin.Die bestmögliche Position ist eigentlich wenn der Gurt genau um die schmalste Stelle der Hüfte befestigt ist. Erst dann liegt der Rest des Gürtels auch auf Hüfte und Poansatz und verteilt damit den Druck auf eine größere Fläche.
Der React lässt sich einfach in der Größe verstellen und zuklicken. Die Flasche lässt sich auch während des laufens einstecken und heraus nehmen, dies gelingt bei manch anderen Produkten zwar leichter, dafür ist die Flasche hier aber auch wirklich vor dem Herausfallen gesichert.
Das angenehme Material am Rücken hat gleich mehrere Vorteile, zum einen drücken sich die Sachen in der Tasche wie z.B. Schlüssel nicht so stark durch als bei anderen Produkten, zum anderen wird es auch bei langen, schweisstreibenden Läufen weder unangenehm noch gibt es Scheuerstellen.
Fazit
Für 30€ bietet Dynafit mit dem React 600 einen stylischen, gut verarbeiteten Trinkgürtel, der angenehm zu tragen ist.
Bei der Bestellung ist darauf zu achten das keine Flasche zum Lieferumfang gehört.

 

Dynafit React 600 Trinkgürtel

30€
Dynafit React 600 Trinkgürtel im Kurztest
8.9

Optik/Style

9/10

Qualität

9/10

Material

9/10

Tragekomfort

9/10

Flaschenhalt

9/10

Flaschenposition

9/10

Preis-/Leistung

9/10

Stärken

  • stylisches Produkt
  • gute Verarbeitung
  • angenehmes Material
  • guter sitz und halt
  • gute Flaschensicherung

Schwächen

  • keine Flasche im Lieferumfang

2 Kommentare

  1. Hallo Patrick,

    sehr schöner Bericht! Übersichtlich und interessant.
    Ich arbeite in einer Sportfirma und habe mich deswegen in letzter Zeit viel mit dem Thema „Laufgürtel“ beschäftigt.
    Jeder Läufer kennt denke ich die Probleme mit dem Trinkgürtel, die Du sehr passend beschreibst.

    Die Firma, in der ich arbeite, stellt ebenfalls einen Laufgürtel her. Es handelt sich dabei nicht um einen klassischen Trinkgürtel, aber vielleicht ist das Produkt für Dich ja trotzdem interessant?
    Der Laufgürtel besteht aus einem Schlauch mit vier innen liegenden Öffnungen. Da vielen Läufern der Transport von Getränken beim Laufen sehr wichtig ist, haben wir letztens mal versucht Trinkpäckchen (200ml) in dem Gürtel zu transportieren und es hat erstaunlich gut geklappt. Selbst als ich ein bisschen rumgesprungen bin, hat nichts gewackelt. Und auch der Zugriff auf den Inhalt ist recht einfach.
    Man zieht den Laufgürtel an wie eine Hose, es gibt also keine Schnallen, die drücken und das elastische Material verhindert auch ansonsten unangenehmen Druck.

    Mittlerweile gibt es ja auch viele wiederverschließbare Trinkpäckchen oder man nimmt die kleinen Flaschen aus den klassischen Trinkgürteln, wenn man sich nicht immer neue Getränke kaufen möchte.

    Falls dich der Laufgürtel interessiert, kannst Du ihn dir ja mal anschauen. Könnte mir vorstellen, dass es eine ganz gute Alternative ist.

    Liebe Grüße!

    • du meinst den Formbelt, eine klasse Idee und als Transportgürtel bestimmt sehr gut geeignet, als Trinkgürtel kann ich mir Ihn momentan nicht so ganz vorstellen, da die Flaschen oder Trinkpäckchen ja dann innen am Körper sitzen und evtl. drücken können.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare