Seit dem ich meinen ersten New Balance, den 1080v3, gelaufen bin, freue ich mich immer sehr auf neue NewBalance Testschuhe, wobei der Hierro jetzt der erste NB Trailschuh ist.
Mal sehen ob New Balance auch in diesem Sektor seine Hausaufgaben gemacht hat.

New Balance Hierro (Trail) im Test

Testfacts

Tester: Patrick Salm

Testzeitraum: ca. 3 Wochen

Modell: Fresh Foam Hierro

Kategorie: Trail, Dämpfung

Technologien: Fresh Foam ; AT Trend

Farbe: schwarz, blaugrün, gelb

Sprengung: 4mm

Gewicht: 325gr. ; 339gr. bei Größe 45

Preis: 120€

Herstellerbeschreibung:

Ein sicheres Laufgefühl auf jedem Untergrund. Das bietet der Fresh Foam Hierro auf den schwierigsten Trails wohl dank der griffigen Außensohle. Unser neuester, erstklassiger Trailrunning-Schuh wurde nach der am wenigsten besiedelten und wildesten der Kanarischen Inseln benannt und liebt Schmutz sowie große Entfernungen.
PRODUKTDETAILS
Das ist der Trailschuh, den sich Geländeläufer mit hoher Laufleistung wünschen. Eine Vibram®-Außensohle bietet maximalen Bodenkontakt und eine geruchshemmende Technologie macht den Schuh jederzeit angenehm zu tragen.
 
  • 4 mm Sprengung: Während des Entwicklungs- und Herstellungsprozesses können Abweichungen entstehen, alle Verweise auf eine 8 mm Sprengung sind angenähert
  • Die Debris-Free-Konstruktion entfernt Schmutz, wobei sie Rohstoffe schont und eine umweltfreundliche Herstellung ermöglicht
  • Durchgehende, gestrobelte EVA (Ethylenvinylacetat) Platte für Komfort den ganzen Tag über
  • Ortholite® Einsatz
  • Ortholite® Premium Einlegesohle liefert zusätzliche Dämpfung für die Unterstützung des Fußgewölbes und lang anhaltenden Komfort. *Ortholite® ist eine registrierte Trademark von O2 Partners, LLC. Alle Rechte vorbehalten
  • Sicheres Schnürband
  • Optik/Haptik

    Der Hierro ist dank des großen, leuchtenden „N“ bereits von Weitem als Mitglied der New Balance Familie erkennbar. New Balance Hierro (Trail) im TestAm Wabenmuster der Zwischensohle erkennt man ausserdem sofort das es sich um ein Modell mit FreshFoam Dämpfung handelt.
    Das Design und die Farbkombination des Hierro gefällt mir sehr gut und die Farbe kommt dem Einsatzzweck absolut entgegen. Das Aussensohlendesign besteht wie bei anderen FreshFoam Modellen aus vielen kleinen Hexagonen, im Gegensatz zu den anderen Modellen sind die Hexagone beim Hierro aber teilweise aufgestellt um sich besser in die verschiedensten Untergründe zu krallen.

    Die Verarbeitung des Hierro ist absolut tadellos. Es sind keinerlei Klebestellen oder Verarbeitungsschwächen zu erkennen.

    Bei einer Onlinebestellung unbedingt darauf achten das der Hierro nochmal eine halbe Nummer kleiner ausfällt als die meisten anderen Laufschuhe.

    Laufen mit dem Hierro

    Im Hierro fühle ich mich schon beim Anziehen wohl. Die Passform empfinde ich als sehr angenehm, da der Schuh eher schmal geschnitten ist. Auch die Zehenbox  empfinde ich als breit und hoch genug, für Läufer die eine geräumige Zehenbox bevorzugen wird Sie aber evtl. zu klein sein. Der Schuh läuft sich sehr neutral und greift nicht in den Laufstil ein. 

     

    Dämpfung:

    New Balance Hierro (Trail) im Test

     

    Die FreshFoam Dämpfung ist mir bereits vom Boracay bekannt. Der Hierro ist super bequem und dämpft Stöße jeglicher Art souverän ab. Im Gegensatz zu vielen anderen Trailschuhen ist der Hierro ein paar Millimeter höher und wesentlich besser gedämpft. Die Direktheit und das Gefühl zum Untergrund gehen dabei aber kaum verloren.

    Der Schuh ist absolut neutral und greift nicht in den Laufstil ein. Auch lange Läufe machen mit dem Hierro richtig Spaß.

     

    Grip/Aussensohle:New Balance Hierro (Trail) im Test

     

    Die Aussensohle des Hierro sieht für einen Trailschuh relativ „zahm“ aus. Die Stollen bzw. Hexagone sind nicht besonders hoch und stehen ziemlich dicht zusammen.
    Beim Laufen bestätigt sich dann die Vermutung das die Sohle nicht unbedingt für den Einsatz im Matsch oder Schnee gemacht ist, hier kommt der Schuh schnell an seine Grenzen. Diese Schwäche ist aber gleichzeitig auch die Stärke des Hierros, zumindest wenn man Ihn mehr auf befestigten Strecken bewegt, als im alpinen Gelände.

    Gallerie

    Fazit

    Den Hierro zu bewerten ist gar nicht so einfach, da er für mich eigentlich kein reinrassiger, konsequenter Trailschuh ist. Im Gegensatz zu vielen anderen „echten“ Trailmodellen ist der Hierro dafür aber uneingeschränkt und dauerhaft auf der Straße einsetzbar. Sowohl die Dämpfung als auch der Grip auf nassem Asphalt stehen anderen gedämpften Straßenschuhen in nichts nach. Für alle Wald-/ und Wiesenläufer (wie Ich), die nicht ständig im harten Gelände unterwegs sind sondern einen echten Allrounder oder einen Door-to-Trail Schuh suchen ist der Hierro eine klare Empfehlung. 

    New Balance Fresh Foam

    120
    New Balance Hierro (Trail) im Test
    8.6

    Dämpfung Vorfuss

    9/10

      Dämpfung Ferse

      9/10

        Passform

        9/10

          Optik/Style

          9/10

            Grip lose Beläge

            8/10

              Grip Asphalt (nass)

              8/10

                Preis-/Leistung

                9/10

                  Stärken

                  • coole Optik
                  • sehr gute Dämpfung
                  • top als Door-to-Trail Schuh
                  • auch als Strassenschuh nutzbar
                  • guter Grip auf glatten Belägen
                  • 4mm Sprengung

                  Schwächen

                  • wenig Zehenschutz
                  • Grip auf weichen Belägen (Matsch,Schnee) könnte besser sein
                  Leave Comment

                  Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

                  löschenSenden