Equipmentsilva_stirnlampe_headlamp_trail_runner_3

 

Nicht nur im Winter sind Stirnlampen ein mehr als nützliches Utensil für uns Läufer. Eine gute Stirnlampe gibt uns die Freiheit unabhängig von Sonne und Tageszeiten zu laufen wann wir wollen.

Mit einer schlechten Lampe wird der Lauf aber auch schnell zum Geduldsspiel. Wenn man den Weg vor sich nur erahnen kann, man eine ganze Tasche Batterien mitnehmen muss oder nach wenigen Minuten schon Kopfschmerzen bekommt merkt man schnell worin die Unterschiede bei Stirnlampen liegen.

Mal schauen wie sich die Silva Trailrunner II beim Laufen im dunklen Wald so schlägt. 

Während dieses Berichts werde ich die Trailrunner II immer mal wieder mit der LED Lenser SEO 5 und der Sunrei Ree XTE-R2 vergleichen, es wäre also sinnvoll auch diese Berichte gelesen zu haben.

Herstellerbeschreibung (übersetzt mit Google Übersetzer)
TRAIL RUNNER II IST EINE VERBESSERTE LEISTUNGSFÄHIGERE VERSION DES BESTSELLERS LÄUFT SCHEINWERFER -TRAIL RUNNER MIT EINER LICHTLEISTUNG VON 140 LUMEN JETZT.

Der Trail Runner II ist eine leichte Wahl für laufende und lässt Sie überall und jederzeit ausüben. Die ergonomische Stirnband ist extra breit und Anti-Rutsch-behandelt, für einen bequemen Sitz auf dem Kopf beim Laufen. Die kleine Batteriefach mit 3 AAA-Batterien ist auf dem Kopfband gelegt. Silva Trail Runner II verwendet die Lichtverteilung Technologie Silva Intelligent Light®, eine einzigartige Kombination von Fernpunktlicht und Nahbereich Flutlicht zur gleichen Zeit – Licht, wo Sie es brauchen!

Technische Daten
Befestigung > Stirnband
Batterien / Typ > 3x AAA (externer Batteriesatz)
Batterieanzeige > Zeigt den Batteriestatus im ausgeschalteten Zustand
Lichtverteilung > Intelligent Light® – optimierte Lichtverteilung
Lampentyp > 1x Hochleistungs-LED + 1x Weitwinkel-LED
Entladungszeit (max Modus) > 30h
Entladungszeit (min-Modus) > 90h
Licht Abstand > 50m
Licht-Modi > Max, Min, Blink
Lichtausbeute > 140 Lumen
Material > PC / ABS, Aluminium
Wasserbeständigkeit > IPX6 – Spritzwassergeschützt
Gewicht (inkl. Batterien) > 118 g

Optik/Haptik

Die Silva Trailrunner II sieht sehr hochwertig und professionell aus. Das Band ist ausreichend breit und weich. Die eigentliche Lampe ist schön klein und lässt sich stufenlos in der Höhe verstellen. Wie die meisten Lampen besitzt auch die Silva Lampe nur einen Knopf für An/Aus und die Leuchtmodi. 
Die kompakte Größe der Lampe wird dadurch realisiert das, das Batteriefach für 3 AAA Batterien an den Hinterkopf verlegt wurde.
Lampe und Batteriefach sind durch ein robustes aber flexibeles Kabel verbunden. Die Innenseite des Kopfbandes ist mit einem weichen Gummistreifen versehen, dieser sorgt wohl für zusätzlichen Komfort und Rutschfestigkeit.

Funktion/Lauf

Vor dem Lauf heißt es erst einmal, wie bei allen Stirnlampen, das Band auf die richtige Größe bringen. Zusätzlich kann man auch noch das Batteriefach an die richtige Position schieben, dieses muss nämlich nicht zwingend am Hinterkopf sitzen.
Einmal eingestellt sitzt die Trailrunner II fest und sich ohne zu drücken. Der zusätzliche Gummistreifen auf der Innenseite des Bandes scheint dabei wirklich für zusätzlichen Komfort zu sorgen, außerdem rutscht die Lampe auch auf verschiedenen Mützen kein bisschen. Der Tragekomfort bleibt auch nach mehreren Stunden gleichbleibend hoch.
Das Ein-/Ausschalten über den seitlich an der Lampe sitzenden Knopf funktioniert auch während des Laufs super. Die Silva Lampe besitzt 3 Leuchtmodi und zeigt mit Hilfe einer farbigen LED auf Wunsch den Batteriestand an.

Für mich gibt es immer nur die „volle Power“ Einstellung auch wenn diese natürlich mehr Energie benötigt. Silva gibt die Leuchtdauer bei max. Leistung mit 30 Std. an. Diese Zeit ist aber auch abhängig von den verwendeten Batterien und z.B. der Außentemperatur. Bei mir reichte ein Satz Akkus (3x AAA Akku von Aldi) max. 23 Std., die beiliegenden Batterien von Energizer hielten dagegen knapp 27 Std.. Damit gehen die Herstellerangaben durchaus in Ordnung und die Lampe ist auch Ultratrails absolut verwendbar.
Mit 140 Lumen beträgt die Leuchtweite 50m, man wundert sich beim Vergleich der Daten mit anderen Lampen evtl. das die Silva nicht ganz so weit leuchtet, als manch andere Lampe der Konkurrenz, Direkt nach dem Anschalten merkt man aber warum dies so ist, die Ausleuchtung der Trailrunner II ist nämlich sehr gut. Die Leuchtweite bei anderen Lampen wird dadurch erreicht das nur ein kleiner Ausschnitt beleuchtet wird, die Trailrunner II dagegen  leuchtet im Prinzip das komplette Sichtfeld aus. Auch direkt vor den Füßen und bei Seitenblicken bemerkt man keine harten Kanten vom Lichtkegel oder unausgeleuchtete Regionen. Die „Intelligent Light“ Technologie von Silva scheint zu funktionieren und gefällt mir persönlich sehr gut. Beim Laufen auf dem Radweg macht sich dieser Vorteil kaum bemerkbar, sobald es allerdings in den Wald oder auf die Trails geht ist man mehr als glücklich das man endlich mal wirklich sieht wo man hin tritt. Läufe im Regen sind dank IPX6 Standard übrigens auch kein Problem.

Wem die Leuchtweite der Trailrunner II nicht ausreicht, die Ausleuchtung aber gut findet hat bei Silva die Möglichkeit auf die Trail Speed Modelle auszuweichen, welche ebenfalls mit „Intelligent Light“ ausgestattet sind.

 

Vergleich mit anderen Lampen/Auswahlhilfe

Im Gegensatz zu der Auswahl der „richtigen“ Laufschuhe, dachte ich früher immer man könnte die Lampen ganz einfach anhand der techn. Daten vergleichen und sich auch danach für die Passende entscheiden.
Inzwischen weiß ich aber, dass es nicht so einfach ist. 
Ein Vergleich mit der LED Lenser SEO 5 zeigt ganz klar, die SEO5 leuchtet stärker und dementsprechend ist die Leuchtdauer mit gleicher Batteriekapazität (3x AAA) kürzer. Die Leuchtweite allerdings ist schon nicht mehr proportional zur Leuchtstärke sondern vom Fokus abhängig und dementsprechend schwer vergleichbar.
In der Praxis kommt es neben den Fakten und dem Komfort am Kopf aber auch darauf an ob einem die Ausleuchtung der Lampe und die Farbtemperatur gefällt.
Die Silva hat einen festen Fokus, die Leuchtweite lässt sich also nicht regulieren. Die Ausleuchtung ist dafür aber super homogen, das bedeutet der Lichtkegel hat keine wirkliche Kante und das Licht bzw. die Umgebung sieht sehr natürlich aus und auch die Augen finden dieses Licht sehr angenehm.

Fazit

Die Silva Trailrunner II ist eine stylische, gut verarbeitete Stirnlampe. Der Tragekomfort ist super und die Leuchtdauer mit handelsüblichen AAA Baterien oder Akkus sehr gut.
Das Licht bzw. die Ausleuchtung ist angenehmer als z.B. bei der SEO5 oder manch anderer Lampe, dies geht allerdings etwas auf Kosten der Leuchtweite.
Die UVP liegt bei 70€. Im Netz ist die Trailrunner II aber bereits ab ca. 50€ erhältlich, ein gerechtfertigter Preis für die gute Stirnlampe.

 

 

Silva Trailrunner II

ab ca. 50€
Silva Trailrunner II
85.333333333333

Optik

9/10

    Qualität

    9/10

      Tragekomfort

      9/10

        Leuchtweite

        8/10

          Leuchtdauer

          9/10

            Kaufempfehlung

            9/10

              Stärken

              • stylisches Design
              • sehr gute Ausleuchtung, Füße und Seite
              • sehr lange Leuchtdauer
              • normale AAA Batterien
              • Lampe vorne sehr leicht, Batteriefach verschiebbar
              • weiches, bequemes Band mit Rutschschutz
              • Ein-Knopf-Bedienung
              • Ladestandsanzeige

              Schwächen

              • gute Ausleuchtung geht etwas auf Kosten der Leuchtweite
              • UVP relativ hoch
              • fester Fokus

              Schreibe einen Kommentar

              Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

              Beitragskommentare