Immer noch denken viele Läufer, „Laufschuhe von Skechers???“.

Obwohl Skechers schon seit einiger Zeit Laufschuhe fertigt und diese in vielen Berichten auch sehr gut abgeschnitten haben, ist die Marke bei den meisten Läufern noch nicht wirklich angekommen und wird oft eher belächelt.

Dank der Bereitstellung von Skechers habe auch ich nun die Möglichkeit den neuen GoRun 4 ausgiebeig zu testen.

 

Mal schauen ob Skechers mich mit dem GoRun überzeugen kann.

 

Testfacts

Testläufer: 1,77m, 70kg, Neutralläufer, Mittel-/Vorfußaufsatz, Pensum 50-80km/Woche

Mehrere Testläufe zwischen 9km und 28km (ca. 72km)
Asphalt, Waldwege, Weinbergwege,Singletrails, trocken/nass

 

Details zum Schuh

Modell: GoRun4
Farbe: Black/Blue
Kategorie: Neutral/Minimal
Technologien: GoImpulse , M-STrike
Gewicht: 7.8 oz . entspricht ca. 221 gr. ; bei mir 268gr. (Größe 45)
Sprengung (Höhendifferenz Vorfuß/Ferse) : 4mm

Die UVP liegt bei 100$ (in DE wahrscheinlich 80€)

 

Optik/Haptik

Optisch war ich vom GoRun 4 total überrascht. Im Gegensatz zum Vorgänger sieht der Neue einfach viel dynamischer und agressiver aus. Damit wird der GoRun 4 jetzt auch optisch als „echter“ Laufschuh erkannt. Der GoRun 4 macht sich aber auch sehr gut als stylischer Sneaker. Die Verarbeitung ist nahtlos und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Der Schuh liegt sehr leicht in der Hand und die Sohle lässt sich sehr leicht und gut flexen.
Für Alle denen die zweifarbigen Schnürsenkel nicht gefallen, hat Skechers noch ein paar Einfarbige mit in den Karton gelegt.

 Bilderquelle: skechers.com

Anprobe

Der GoRun 4 hat eine Passform welche wahrscheinlich den meisten Läufern, wie auch mir, ziemlich gut passen dürfte. Er engt den Fuß an keiner Stelle ein, ist aber auch nirgends zu weit. Die Zehenbox ist relativ schmal und flach. Der Schuh fällt ähnlich aus wie meine anderen Laufschuhe. Die Dämpfung macht einen sehr bequemen Eindruck, was zum Teil aber auch an der sehr hochwertigen Einlegesohle liegt. Bereits beim gehen fallen die nur 4mm Sprengung des Schuhs deutlich auf, der Schuh provoziert den Auftritt auf dem Mittel-/Vorfuß.

 

Laufgefühl

Der GoRun 4 ist der erste Laufschuh mit 4mm Sprengung den ich laufe, bisher bin ich noch nie Schuhe mit weniger als 8mm Sprengung gelaufen.Vor meinem ersten Lauf rechnete ich also schon mit den so oft beschriebenen Problemen welche durch die Reduzierung der Sprengung auftreten können. Umso erstaunter war ich das ich während und nach meinem ersten Lauf über 20km mit 300HM keinerlei Problemchen hatte. Nicht einmal ein kleines zwicken konnte ich irgendwo feststellen. Der GoRun lief sich vom ersten Meter an sehr angenehm und super neutral. Die Dämpfung ist auf einem hohen Niveau, womit ich nicht unbedingt meine das Sie weich ist, sonder eher das Sie gut dämpft, bequem ist und man gefühlt keine Energie verschwendet.
Am Tag nach meinem ersten langen Lauf mit dem Schuh merkte ich einen ungewohnten Muskelkater, der sich beim Betrachten meiner Pace vom Vortag jedoch schnell wieder relativierte. Der GoRun verursacht nämlich keinen Muskelkater, aber er verleitet durch seine geringe Sprengung einfach dazu schneller zu laufen.
Der GoRun 4 hat mich auch in den folgenden Läufen in puncto Dämpfung, Flexibilität, Passform und Spassfaktor wirklich überzeugt. 

 

Grip/Aussensohle

Die Aussensohle des GoRun 4 ist relativ weich und bietet somit ziemlich guten Grip auch auf nassen Belägen, ob bzw. wie sich die Auswahl einer weichen Gummimischung allerdings auch auf die Haltbarkeit auswirkt bleibt abzuwarten.
Die Aussensohle ist ganz klar dafür ausgelegt mit dem Mittelfuß oder Vorfuß aufzusetzen. Im Mittelfußbereich ist die Aussensohle mit 6 härteren Gummipads verstärkt. Im Vorfußbereich wird der weicherer Gummi mit 5 zusätzlichen härteren Gummipads unterstützt.
Auch wenn der GoRun ganz klar für die Strasse konzipiert ist lässt Er sich durchaus auch sicher auf  Waldwegen, Weinbergswegen und leichten Trails bewegen. Lediglich Matsch setzt die Sohle sofort zu. 

 

Dämpfung

Die Dämpfung des GoRun 4 würde ich eher komfortabel als straff nennen. Beim provozierten Aufprall auf der Ferse merkt man wie gut der Schuh einen Aufprall dämpfen kann, allerdings wird man mit dem GoRun während des Laufes wahrscheinlich eher nicht mit der Ferse aufkommen. Mittel-/Vorfuß sind ordentlich gedämpft aber keineswegs zu weich. Der GoRun 4 dämpft zuverlässig, bequem und ist meiner Meinung nach für alle Distanzen bis hin zum Marathon einsetzbar. Man hat nie das Gefühl im Schuh zu versinken oder übermäßig viel Energie an die Dämpfung zu verlieren.
Hier zeigt Skechers das eine sehr gute effektive Dämpfung auch ohne Wunderstoffe wie „Boost“ durchaus realisierbar ist.

 

Langzeittest

Hier werde ich alle paar Wochen (je nach Einsatz des Schuhs) meine Beobachtungen zur Abnutzung der Aussensohle oder anderen Verschleißerscheinungen ergänzen.

 

 

Fazit

Bei der Anfrage nach einem Skechers Testmodell erwartete ich nicht den GoRun 4, da dieser in Deutschland zu diesem Zeitpunkt noch nicht lieferbar war. Als ich den GoRun 4 jedoch das erste mal sah war ich wirklich erstaunt über das tolle Design welches sich zum Vorgängermodell extrem verbessert hat. Lauftechnisch hatte ich keine Erwartungen und wurde wirklich total überrascht. Der GoRun 4 ist ein sehr guter, neutraler Schuh mit geringer Sprengung. Der Schuh kann problemlos auf allen Distanzen und in allen Tempi eingesetzt werden und das auch von Läufern, wie mir, die vorher noch nie Schuhe mit geringer Sprengung gelaufen sind.
Also nachdem ich diesen Schuh gelaufen bin gehöre nun nicht mehr zu den „Skechers belächlern“ sondern eher zu den „Skechers beliebäuglern“ 🙂 .
Noch dazu ist der Preis von 94,95€ für solch einen hochwertigen Schuh eine echte Kampfansage.

 

Skechers GoRun 4

ca. 90€
Skechers GoRun 4
82.333333333333

Dämpfung Vorfuss

8/10

    Dämpfung Ferse

    9/10

      Grip lose Beläge

      7/10

        Grip Asphalt nass

        9/10

          Passform

          8/10

            Preis-/Leistung

            10/10

              Stärken

              • sehr cooles, dynamisches Design
              • sehr gute Dämpfung und Passform
              • sehr günstiger Peis
              • sehr flexibel und gutes Abrollverhalten
              • guter Grip auch bei Nässe auf glatten Belägen
              • guter Grip auch abseits der Strasse
              • 4mm Sprengung vermeidet Fersenlauf
              • zweites Paar einfarbige Schnürsenkel

              Schwächen

              • Imageproblem der Marke im Laufschuhsegment (wird aber immer besser)

              4 Kommentare

              Schreibe einen Kommentar

              Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

              Beitragskommentare