Besonders bei Kälte und Nässe ist schlechte Laufbekleidung ein echter Spaßkiller.

 

Passend für die kalte Herbst/Winterzeit hat Mizuno deshalb seine Produktpalette mit einigen neuen Produkten erweitert und viele bekannte Produkte einem Update unterzogen.

 

Dieses Mal müssen sich das Breath Thermo Windtop und die Breath Thermo Windproof Tight im Test beweisen.

Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test

Mizuno Static Breath Thermo Windtop + Static Breath Thermo Windproof Tight im Test – PSBlog

Testfacts

Tester: Patrick Salm

Testzeitraum: ca. 3 Wochen

Modell: Static BT Windtop

Kategorie: Laufshirt, WindTop, Windbreaker

Technologien: Blindstitch, DynamotionFit

Farbe: Directoire Blue/Black

Preis: UVP 85€ (im Netz ab ca. 45€)

Herstellerbeschreibung:

  • Für alle Wetterlagen geeignet
  • Verbesserung der Leistung durch windfesten Stoff auf der Vorderseite
  • Breath-Thermo-Technologie
  • Reflektierende Grafik auf dem linken Ärmel für gute Sichtbarkeit
  • Inspiriert von „Koushi“ – eine japanische Technik der Architektur
  • Brusttasche mit Reißverschluss

Modell: Static BT Windproof Tight

Kategorie: Laufhose, Long Tight, Performance

Technologien: Blindstitch, DynamotionFit

Farbe: Black/Safety Yellow

Preis: UVP 90€ (im Netz ab ca.70€)

Herstellerbeschreibung:

  • Premium Windproof Jacke zum Schutz vor Kälte und Wind
  • Atmungsaktives System sorgt für optimale Thermoregulation
  • 400 Lumen reflektierende Details (Streifen, Logos) für gute Sichtbarkeit
  • Mehr Bewegungsfreiheit aufgrund weichem Hosenbund (Mizuno Branding)
  • Athletische und dynamische Passform verspricht uneingeschränkte Bewegungsfreiheit
  • Kleine Tasche am Rücken mit Reißverschluss
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test

Es gibt verschiedene BreathThermo Windtops.

„Static BT Windtop“ (aktuelles Testmodell) ; „BT Hyper Windtop“ ; „BT Premium Windtop“

Optik/Haptik/Größe Windtop

Optik/Haptik/Größe Tight

Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test

Mizuno bietet das Windtop in 3 Farben an, neben Directoire Blue/Black, der Farbe meines Testprodukts, gibt es das Windtop auch noch in schwarz mit neongelb und in neongelb mit blauer.
Das Windtop ist ein Update des bereits 2014 von mir getesteten Windtops und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.
Das Design bzw. die Farbgebung gefällt mir sehr gut, die kleine Brusttasche ersetzt die Tasche am Gesäß. Das reflektierende Muster sieht wirklich cool aus und ist laut Beschreibung und dem Bild auf der Mizuno Seite nur am linken Arm, bei meinem Windtop ist es jedoch auf beiden Armen. Mir ist nicht bekannt ob es sich um eine Ausnahme oder ein Update handelt.

Kurz zur Größe, für alle die das Windtop evtl. online Bestellen möchten, ich bin 1,77m groß, 72kg schwer und schmal gebaut. Die Größe M passt mir einwandfrei, ist nicht hauteng aber auch nicht zu weit und die Ärmel gehen bis zur Mitte der Hand (Daumen in den Öffnungen).

Die Passform könnte für mich ruhig noch etwas schmaler sein, dann würde Sie kräftigeren Männern allerdings wohl nicht mehr passen. Das Windtop ist aber trotzdem nicht so weit das es im Wind herum flattert. Die Bündchen an den Armen sind mit Gummis versehen und liegen eng genug an, der untere Bund dürfte ruhig etwas enger oder mit einem Zuggummi versehen sein.

Der Kragen ist ausreichend hoch um den Hals vor Wind zu schützen ohne das Kinn dabei zu berühren oder zu stören. Der Reißverschluss ist nach oben hin abgedeckt falls er doch mal ans Kinn kommt.

Die Static BT Windproof Tight gibt es bisher nur in schwarz mit neongelb, wer eine andere Farbe oder eine ganz schwarze Tight haben will muss zu einem anderen Modell greifen.  Die Tight ist, wie auch das Windtop hochwertigen und einwandfrei verarbeitet. 

Wie auch beim Windtop passt mir die Tight in Größe einwandfrei und sitzt absolut so wie Sie soll.

Die Hose verfügt unter dem hinteren Bund über eine kleine Tasche mit Reißverschluss für z.B. Kleingeld oder einen Schlüssel zu verstauen.
Das Material ist weich und dehnbar und fühlt sich wirklich angenehm an. Der obere Bund verteilt den Druck ordentlich und schneidet nicht ein.
Der obligatorische Reißverschluss an den unteren Bündchen ist lang genug und liegt gerade, hier wäre mir ein schräger Verlauf wie z.B. bei der BG8000 Tight lieber gewesen.

Laufen mit dem Breath Thermo Windtop

Das Mizuno Windtop nutze ich echt gerne. Der Einsatzbereich reicht dabei von ca. +10°C (ohne Shirt darunter) bis hin zu Läufen deutlich unter dem Gefrierpunkt (dann mit zusätzlichem Longsleeve darunter). Die Passform lässt das Tragen eines Longsleeves darunter problemlos zu. Die Ärmel besitzen am unteren Bund ein Loch für den Daumen durch zu stecken, damit bleibt der Ärmel des Windtops da wo er soll, die Hände sind bis zur Hälfte geschützt und es zieht nicht in die Ärmel rein. Meiner Meinung nach sollte jedes Oberteil diese Löcher haben.
Der Kragen hat für mich persönlich genau die richtige Höhe um vor Wind zu schützen ohne dabei zu stören. Der Hals wird nicht eingeengt und das Kinn wird nicht berührt.
Das Innenmaterial ist so angenehm das man das Windtop auch bei längeren Läufen ohne Probleme direkt auf der Haut tragen kann. Die Geräuschentwicklung durch knistern des Materials ist kaum wahrnehmbar.

Laufen mit der Breath Thermo Tight

Zugegeben, lange Laufhosen trage ich eigentlich nie. Selbst im Winter bei Läufen im Schnee nutze ich in der Regel Shorts. Das liegt zum einen daran das meine Beine nicht so empfindlich sind und zum anderen daran das mir viele lange Tights ein komisches Tragegefühl vermitteln, mich irgendwie einschränken und nicht richtig mit den Haaren an meinen Beinen kompatibel sind  🙂 . Die erste Tight die mich beim Laufen kaum störte war die Mizuno BG8000. Im Gegensatz zu der BT Windproof Tight ist die BG8000 jedoch ohne BreathThermo.
Das Innenmaterial der BT Tight finde ich sehr angenehm, wesentlich angenehmer als bei der BG8000 oder anderen Tights. Die Tight sitzt bequem und liegt überall eng an, baut dabei aber wesentlich weniger Druck/Kompression aus wie z.B. die BG8000. Ich bin zum ersten mal überrascht darüber wie wenig mich eine Tight einschränkt oder irritiert.
Mizuno erwähnt in der Beschreibung der Tight auch den weichen Hosenbund, der für mehr Bewegungsfreiheit sorgen soll. Als ich das zum ersten Mal las musste ich etwas schmunzeln, den es ist doch nur ein Hosenbund. Nach dem ersten Lauf war mir dann klar was Mizuno damit meinte auch wenn ich nicht zu 100% weiß warum, ist der Hosenbund wirklich sehr weich und drückt auch im geschnürten Zustand sehr wenig ein.
Auch die unteren Reißverschlüsse reiben nicht wie bei manch anderen Tight am Bein oder der Achillessehne.

Wetterschutz Windtop

Das Breath Thermo Windtop ist in erster Linie ein Schutz gegen Auskühlung und diese Aufgabe erledigt Es auch sehr gut. Besonders die wichtige Vorderseite und die Arme sind ziemlich Windundurchlässig. Am Rücken ist das Material etwas durchlässiger, sodass auch der Schweiß besser entweichen kann.
Gegen Nässe ist das Windtop nur ein sehr geringer Schutz, der Regen geht praktisch ungehindert durch. Ist man dann aber erst einmal komplett nass und steht im kalten Wind, verzögert das Windtop ein Auskühlen ganz ordentlich. Wer komplett gegen alle Wettereinflüsse geschützt sein will sollte das Windtop mit einer guten Regenjacke kombinieren.
Das Windtop trocknet relativ schnell und die Atmungsaktivität ist auch bei anstrengenden Läufen und etwas wärmeren Temperaturen auf hohem Niveau. Das Windttop lässt also definitiv mehr Luft hinten raus als vorne rein.  🙂 . 

Wetterschutz Tight

Das die BT Windproof Tight für Läufe bei kalten Temperaturen entwickelt wurde merkt man recht schnell. Das Innenmaterial ist nicht kalt und glatt sondern bequem und weich. Kurz nach dem Anziehen herrscht direkt ein wohlig, warmes Klima in der Tight. Für Läufe bei über 10°C würde ich die Hose nicht unbedingt einsetzen. Bei kälteren Temperaturen wärmt die Tight aber ordentlich. Unterstützt wird die wärmende Funktion dadurch das die Tight wenig Wind durchlässt. Ein Regenschutz ist wie auch beim Windtop nicht vorhanden. Die Tight verhindert aber auch im nassen Zustand zuverlässig ein schnelles Auskühlen.
Irrt man sich einmal bei der Einschätzung der Außentemperatur und zieht die Tight bei zu warmen Temperaturen an schwitzt man natürlich mehr als in normalen, dünnen Tights, dennoch hat man aber nicht das Gefühl in seinem eigenen Saft gekocht zu werden, die Atmungsaktivität ist gut und die Hose ist nach außen hin durchlässiger als umgekehrt.
Die Trocknungszeit der Tight geht in Ordnung. Wenn es nass und kalt ist nutze ich die Tight übrigens auch gerne zum Biken oder als Ersatz für eine lange Unterhose.

Gallerie

In diesen Shops findet übrigens bestimmt jeder die passende Laufbekleidug zum fairen Preis










Fazit Windtop

Das Mizuno BreathThermo Windtop ist bereits seit einigen Jahren einer meiner Lieblingsbegleiter bei kaltem Wetter. Die aktuelle Version des Windtop wurde nicht nur optisch aufgemöbelt und sieht jetzt noch besser aus sondern wurde auch um stylische Reflektoren an den Ärmeln und Daumenlöcher ergänzt.
Das Mizuno Windtop ist ein Teil meiner Kollektion auf das ich nicht verzichten wollte. Die UVP von 85€ hört sich erst mal nicht besonders günstig an, verglichen mit ähnlichen Produkten der Konkurrenz und der gebotenen Eigenschaften geht der Preis in Ordnung. Im Netz ist das Windtop aktuell schon ab ca. 45€  zu haben, für den Preis ist der Kauf schon praktisch ein Muss.

Fazit Tight

Auch die BreathThermo Windproof Tight macht mich nicht zum überzeugten LongTight Läufer. Mizuno hat aber eine Tight produziert an der ich nichts auszusetzen habe. Die Tight sitzt super und das Innenmaterial ist weich und angenehm. Der Hosenbund schnürt auch bei fester Schnürung nie ein und sitzt immer bequem. Kälteschutz und Windschutz sind sehr gut ohne die Atmungsaktivität dabei stark zu beeinflussen. Auch optisch macht die schwarze Tight mit den neongelben Akzenten eine gute Figur. Zur Sicherheit gibt es 400 Lumen starke Reflektoren.
Wie auch beim Windtop ist die UVP von 90€ für diese Qualität gerechtfertigt und liegt auf der Höhe ähnlicher Konkurrenzprodukte. Viel günstiger als ca. 80€ ist die Tight auch im Netz kaum erhältlich. Wer gerne mit Tight läuft oder eine Tight sucht die wirklich warm hält und vor Wind und Auskühlung schützt wird wahrscheinlich kaum eine bessere Tight als Diese finden, zumindest wüsste ich nicht was man daran noch besser machen könnte.

BT Windtop + Tight

ab ca. 45€
Mizuno Static BreathThermo Windtop + BT Windproof Tight im Test
9.3

Optik/Style Windtop

10/10

Passform Windtop

9/10

Qualität Windtop

9/10

Wetterschutz Windtop (ausser Nässe)

9/10

Optik/Style Tight

9/10

Passform Tight

10/10

Qualität Tight

9/10

Wetterschutz Tight (ausser Nässe)

9/10

Stärken

  • Windtop: cooles Design
  • Windtop: gute Passform
  • Windtop: guter Windschutz
  • Windtop: reflektierende Elemente
  • Windtop: Ärmelbündchen + Daumenlöcher
  • Tight: gute Passform
  • Tight: weicher, bequemer Bund
  • Tight: guter Kälteschutz

Schwächen

  • Windtop: kein Regenschutz
  • Tight: kein Regenschutz

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare