Mizuno bringt die 12. Generation des beliebten Wave Inspire  auf den Markt.
Der Inspire ist das gestützte Pendant zum neutralen Wave Rider und für leichte Pronierer konzipiert.

Mizuno Wave Inspire 12 im Test

Testfacts

Tester: Asta

Testzeitraum: ca. 3 Wochen ; Asphalt, Waldwege, Laufband (nass/trocken)

Modell: Wave Inspire 12

Kategorie: Moderate Support/Dämpfung

Technologien: U4ic; U4icX; Mizuno Wave; SR Touch, Smooth Ride; X10; AIRMesh, Intercool, DynaMotionFit

Farbe: Royal Purple / Silver / Diva Pink

Sprengung: 12mm (Höhendifferenz Vorfuss/Ferse, 12/24mm)

Gewicht: 225gr.

Preis: 140€

Herstellerbeschreibung:

Feel stronger, land smoother, go further
Der neue Wave Inspire trägt dich weiter als je zuvor
* Sehr gute Dämpfung und Komfort
* Fühlt sich trotz guter Stabilität schnell und dynamisch an
* Angenehm leicht für ein müheloses Lauferlebnis

 

Optik/Haptik

Der Inspire 12 ist direkt auf den ersten Blick als Mizuno erkennbar und reiht sich optisch perfekt in die Modellpalette ein. Die Farbupdates sind absolut gelungen und sowohl die Männer, als auch die Damenversionen wirken frisch und modern.

Das Gewicht des Schuhs hat sich zum Vorgängermodell praktisch nicht verändert, in der Klasse der gestützten Dämpfungsschuhe gehört der Inspire damit auch weiterhin durchaus zu den leichteren Vertretern.

Die Verarbeitung ist tadellos, weder Kleberückstände noch fehlerhafte Nähte oder sonstige Verarbeitungsmängel sind erkennbar.

Unterschiede Inspire 11/12

So beliebte und ausgereifte Schuhe wie den Inspire weiter zu verbessern ist keine leichte Aufgabe für die Hersteller. Mizuno beschränkt sich, ähnlich wie beim Rider 19, auf Farbupdates und die Veränderung einiger Overlays. Rein optisch fallen die Änderungen aber umfangreicher aus als beim ungestützten Pendant. 

Laufen mit dem Inspire 12

Die Testerin ist relativ starke Proniererin und der Inspire 12 ist der erste gestützte Laufschuh den Sie trägt. Obwohl der Inspire kein Stabilschuh ist, sieht man sofort die Veränderung an der Fußstellung und dem Laufstil. Auch längere Ausflüge auf Asphalt oder dem Laufband sind für Asta nun schmerzfrei möglich. Bei Läufern ohne Fussfehlstellung (getestet von Max), greift die Stütze des Inpires nicht in den Laufstil ein sondern unterstützt erst dann wenn die Füße bzw. die Beine langsam  Müde werden. Der Inspire wird von der Testerin für die unterschiedlichsten sportlichen Aktivitäten auf unterschiedlichsten Bodenbelägen genutzt und kann überall voll überzeugen.

 

 

Dämpfung:Mizuno Wave Inspire 12 im Test

Beim Inspire 12 verwendet Mizuno das Mittelsohlenmaterial U4ic bzw. U4icX (verbesserte Version des U4ic Materials) in Kombination mit der patentierten Wave Technologie. Die Dämpfung kommt bei der Testerin absolut an und auch Ich bin von der Mizuno Dämpfung bereits von anderen Modellen überzeugt. Starke Stöße werden ordentlich gedämpft, dies gilt auch bei Sprüngen und schnellen bergab Passagen, dabei hat man nie das Gefühl viel Energie zu verlieren.

 

Grip/Aussensohle:Mizuno Wave Inspire 12 im Test

Mizuno hat mit dem X10 Karbongummi eine Gummimischung entwickelt, welche wirklich mehr als gut funktioniert. Wie bereits bei vielen anderen Modellen überzeugt die Aussensohle mit gutem Grip auf Asphalt und auch abseits der Strasse. Dabei schränkt auch nässe den guten Grip nicht ein. 

 

Haltbarkeit:

Auch wenn die Testerin bisher erst ca. 75km mit dem Schuh gelaufen ist, kann ich dem Inspire anhand meiner Erfahrung mit anderen Modellen durchaus eine sehr gute Haltbarkeit attestieren. 1000km+ sollten sowohl für die Aussensohle, als auch für die Dämpfung keinerlei Probleme darstellen.

Gallerie

Klicken für Gallerieansicht

Fazit

Der Inspire 12 ist ein absolut solider, alltagstauglicher Laufschuh für leichte Pronierer. Preislich liegt der Schuh im oberen Mittelfeld, dafür kann der Inspire aber mit guter Dämpfung, ordentlicher Passform, gutem Grip und langer Haltbarkeit punkten.

Der Wave Inspire 12 wurde mir auf Anfrage von Mizuno zur Verfügung gestellt, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meinen Bericht.

Mizuno Wave Inspire 12

140
Mizuno Wave Inspire 12 im Test
8.5

Dämpfung Vorfuss

8/10

    Dämpfung Ferse

    9/10

      Grip Asphalt

      9/10

        Passform

        9/10

          Optik/Style

          9/10

            Preis-/Lesitung

            8/10

              Stärken

              • gute Dämpfung
              • gute Passform
              • guter Grip
              • gelungenes Design
              • guter Allrounder
              • Support beeinflusst den Laufstil nicht negativ

              Schwächen

              • 8-10mm Sprengung würden noch besser zum Schuh passen

              2 Kommentare

              1. Ich habe mir den Schuh bei einer Laufschuhberatung des LAC Steyr am 18.März 2016 gekauft.

                Der Berater war einfach „TOP“ und eigentlich der Erste von vielen Beratern, der mein Problem (Gelenksabnutzung) ohne Hinweise meinerseits bei der Laufanalyse sofort erkannt hat.

                Der Schuh ist ebenfalls „allererste Sahne“ und hat schon jetzt meinen bisherigen „Lieblingsschuh der Konkurenzfirma As.cs, der auch ein super Laufschuh ist, auf Platz 2 abgedrängt.

                Der Schuh ist angenehm zu tragen, leicht, hat eine gute aber nicht zu schwammige Dämpfung. Mit diesem Schuh habe ich auch bei, für mich längeren Läufen keinerlei Gelenksprobleme.

                Ein Schuh der einfach rundum passt!

                • das hört sich doch sehr gut an und das sind auch die Erfahrungen die wir gemacht haben. Der Schuh kann bei Fehlstellungen im Fuß, Knie oder Hüftbereich natürlich keine Wunder bewirken, aber viele Probleme oder Beschwerden verhindern oder sogar lindern. VG Patrick

              Schreibe einen Kommentar

              Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

              Formular zurücksetzenBeitragskommentare