Bekleidungpuma_running_short_laufhose_1

 

2in1 Shorts liegen voll im Trend und die meisten Hersteller haben solche auch im Angebot.
Ich habe die Gelegenheit gleich 2 Modelle von Puma zu testen.

 

Warum überhaupt 2in1 ?

Die Idee hinter dem 2in1 Konzept ist relativ einfach und logisch, man muss sich nicht mehr zwischen Tight und Short entscheiden. Viele mögen die Optik einer Short, wollen aber auf die Kompression einer Tight nicht verzichten.
Ich persönlich nutze schon seit einigen Jahren immer eine zusätzliche kurze Short über meiner Tight oder Long-Tight, da ich den Anblick von Männern in engen Hosen selbst nicht gerade prickelnd finde versuche ich auch keinem Anderen das anzutun :-). 

 

 

 

[button color=“blue“ size=“default“ target=“_self“ block=“true“]Running 2in1 Short[/button]

HerstellerbeschreibungPuma Running + ACTV PWR 2in1 Shorts im Test

Diese funktionellen Shorts von PUMA Running maximieren den Tragekomfort und die Leistungsfähigkeit bei deinem Training. Hochfunktionale, Feuchtigkeit transportierende Materialien leiten den Schweiá weg von deiner Haut. In Kombination mit anatomisch platzierten Airflow-Elementen wird eine optimale Regulierung der Temperatur ermöglicht. So bleibst du auch während des Trainings jederzeit gut temperiert und angenehm trocken.

Material: 100% Polyester

  • Netzstoffeinsaetze fuer verbesserte Luftzirkulation

  • Keep your cool mit coolCELL.

  • Funktionale Kompressions-Tights unter den Shorts.

  • Feuchtigkeitsabtransport auf biologischer Basis.

  • Elastischer Taillen-Bund mit Kordelzug.

Optik/Haptik

Wie immer ist die Optik reine Geschmackssache. Mit dem eher unauffälligen Design bzw. der Farbkombination der Running Short geht Puma aber ganz klar auf Nummer sicher und trifft damit wahrscheinlich die meisten Geschmäcker, wenn auch ohne Aha Effekt. Die Farbe nennt Puma übrigens „StrongBlue“.
Die Tight schaut unten ungefähr 5cm aus der Short heraus und ist in schwarz gehalten.
Besonders die Short macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist sauber verarbeitet. Die kleine Tasche hinten kurz unter dem Bund besitzt einen Reißverschluss. Das Innere der Tasche bewahrt einen auch beim Transport von z.B. Schlüsseln effektiv vor Scheuerstellen.
Die Tight teilt sich den oberen Bund mit der Short. Der Bund ist breit und weich genug um auch bei festem Zuziehen nicht zu drücken.

Funktion/Laufgefühl

Wer sowohl das Laufen mit Shorts als auch mit Tights gewöhnt ist wird sich schnell wohlfühlen. Die jenigen welche normalerweise nur mit Shorts oder mit Tights laufen werden sich aber auch schnell an die 2. ungewohnte Hose gewöhnen. Die Tight sitzt angenehm ohne spürbare Nähte. Die Kompression dürfte zwar ruhig etwas stärker sein aber für eine „normale“ Tight ist es OK.
Die Short soll dank coolCell und Netzeinsätzen besonders atmungsaktiv sein, diese Eigenschaften mögen evtl. für die einzelne Short zutreffen, in Kombination mit der Tight leidet die Atmungsaktivität natürlich, man darf auch nicht vergessen das man 2 Hosen an hat. 
Bei wilden Läufen mit Sprüngen kann es vorkommen das die Tight nicht ganz an Ihrem Platz bleibt sondern leicht nach oben rutscht. Wen soetwas leicht nervt sollte beim Kauf auf jeden Fall auf die richtige Größe achten und evtl. ein paar Kniebeugen zum Testen machen. Meine Hose in L dürfte nämlich ruhig etwas enger sitzen, M wäre aber zu eng.

 

Fazit

Die Puma 2in1 Running Short ist eine stylische und gut verarbeitete 2in1 Short. Die 2in1 Running Short ist im Netz (Puma Shop) bereits ab 25€ (UVP 50€) erhältlich, ein super Preis für diese Hose. Wer aber viel Wert auf die Kompression legt, sollte besser zur etwas teuereren ACTV PWR Short greifen.

Bewertung [icon image=“award“ align=“right“][icon image=“award“ align=“right“][icon image=“award“ align=“right“]3,5/5

 

Optik (78)[progress_bar percent=“78″ color=“success“ striped=“true“ animated=“true“]
Qualität (82)[progress_bar percent=“82″ color=“success“ striped=“true“ animated=“true“]
Kompression (58)[progress_bar percent=“58″ striped=“true“ animated=“true“]
Kaufempfehlung (75)[progress_bar percent=“75″ color=“success“ striped=“true“ animated=“true“]

 

[button color=“blue“ size=“default“ target=“_self“ block=“true“]ACTW PWR 2in1 Short[/button]

HerstellerbeschreibungPuma Running + ACTV PWR 2in1 Shorts im Test

Training ACTV PWR 2 in 1 Shorts:Diese funktionalen PUMA-Trainingsshorts sind mit unserer leistungsstarken ACTV-Technologie ausgestattet. ACTV arbeitet mit dem Koerper zusammen: Sie vereint die Vorteile von Sportbandagen und mittelstarker powerCELL Level 2-Kompressionskleidung und uebt Mikromassagen auf bestimmte Hautbereiche aus, wodurch die Muskeln schneller und effizienter mit Energie versorgt werden. Fuer eine Top-Leistung beim Training und eine schnellere Regeneration.ACTV-Technologie fuer maximale Unterstuetzung.Turn on the power mit powerCELL 2-Kompression.Tape zur Verlaengerung anabolischen Trainings.Zugesetztes Lycra-Material fuer Bewegungsfreiheit.Feuchtigkeitsabtransport auf biologischer Basis.Atmungsaktive gewebte Stretch-Aussenhose.Leichtes, strapazierbares und elastisches Material.

Material: 84% Polyester 16% Elasthan

  • ACTV-Technologie fuer maximale Unterstuetzung.

  • Tape zur Verlaengerung anabolischen Trainings.

  • Turn on the power mit powerCELL 2-Kompression.

  • Feuchtigkeitsabtransport auf biologischer Basis.

Optik/Haptik

Die ACTV PWR 2in1 Short ist das Spitzenmodell unter den Puma Shorts und deshalb auch mit allen aktuellen Puma Technologien ausgestattet. 
Die Short ist in neutralem schwarz gehalten. Leichte Farbakzente setzt die Tight welche ca. 5cm aus der Short heraus schaut und schwarz-grau getigert ist.
Die Short besitzt 2 Seitentaschen, leider ohne Reißverschluss. Besonders auffällig beim Betrachten der Hose sind die hellblauen Overlays aus einem gummiartigen Material im inneren der Tight. 
Es handelt sich dabei um die ACTV Technologie. ACTV soll in etwa so funktionieren wie ein Kinesio Tape, Puma sagt dazu: „Tape zur Verlängerung anabolischen Trainings“. Ob sich diese Technologie wirklich bemerkbar macht bleibt abzuwarten.
Neben der ACTV Technologie ist die Tight noch mit der powerCELL 2 Kompression ausgestattet (mittlere Kompression, 1-3 erhältlich).
Der Schnitt entspricht ungefähr dem der Running 2in1 Short. Auch hier ist die Verarbeitung inkl. der Nähte tadellos.

Funktion/Laufgefühl

Die ACTV PWR Short trägt sich beim Laufen ebenso angenhem wie die 2in1 Running Short. Die Vorteile der zusätzlichen Technologien machen sich aber wirklich bemerkbar.
Die Tight hat durch powerCell 2 mehr Kompression als die Tight der günstigeren Hose. Ob und in wie weit die ACTV Technologie wirklich funktioniert ist schwer zu sagen, was jedoch wirklich auffällt obwohl es natürlich nicht die eigentliche Aufgabe von ACTV ist, die Tight sitzt dank der „Gummistreifen“ bombisch an Ihrem Platz. Ein versehentliches Verrutschen wie es  bei Running 2in1 Short bei starken Bewegungen vorkommt wird dadurch sicher verhindert.
Die Atmungsaktivität liegt auf gleichem Niveau wie bei der günstigeren Hose und wird ebenfalls durch coolCell gewährleistet.
Gerade bei langen, harten Läufen oder bei Läufen mit vielen Sprüngen im Wald laufe ich lieber mit der ACTV PWR Short weil Sie einfach besser sitzt.

Fazit

Wie die 2in1 Running Short ist auch die ACTV PWR Short tadellos verarbeitet und zurückhaltend stylisch. Im Gegensatz zur günstigeren Running Short bietet Sie einige Puma Technologien mehr. Ich persönlich konnte dadurch bei der Short aber keinen Vorteil feststellen. Dafür bietet aber die Tight eine etwas stärkere Kompression und einen zuverlässigen Schutz gegen hochrutschen.
Die UVP liegt bei 65€, nicht günstig aber angemessen und auf Niveau der Konkurenz. Mit Glück ist die ACTV PWR Short im Netz aber bereits ab 40€ erhältlich, ein guter Preis für theoretisch 2 Hosen.
Für mich bräuchte die Hose noch die kleine Tasche der Running 2in1 Short und Reißverschlüsse an den Seitentaschen.

Bewertung [icon image=“award“ align=“right“][icon image=“award“ align=“right“][icon image=“award“ align=“right“][icon image=“award“ align=“right“]4/5

 

Optik (80)[progress_bar percent=“80″ color=“success“ striped=“true“ animated=“true“]
Qualität (86)[progress_bar percent=“86″ color=“success“ striped=“true“ animated=“true“]
Kompression (78)[progress_bar percent=“78″ color=“success“ striped=“true“ animated=“true“]
Kaufempfehlung (82)[progress_bar percent=“82″ color=“success“ striped=“true“ animated=“true“]

Bilderquelle teilweise Puma.de

Viele Puma Running Produkte sind günstig bei SP24, Runnerspoint oder Decathlon erhältlich

Die Shorts wurden mir von Puma zur Verfügung gestellt, was allerdings keine Auswirkungen auf diesen Bericht hat

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare