Einen wirklichen Nachfolger für meinen Terra Kiger 2 von Nike habe ich bereits sehnsüchtig erwartet.
Während die Versionen 3 und 4 lediglich Farbupdates waren, bringt Nike mit der 5. Generation einen komplett neuentwickelten Schuh auf den Markt.
Ich bin gespannt was der neue Terra Kiger 5 so alles kann und ob sich das lange Warten und die Entwicklungszeit gelohnt haben.
Der nachfolgende Bericht sollte Klarheit bringen.

Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]

Testfacts

Tester: Patrick

Testzeitraum: ca. 3 Wochen

Modell: Terra Kiger 5

Kategorie: Trail, Dämpfung

Technologien: Zoom

Farbe: Schwarz/Gunsmoke/Wolf Grey/Barely Grey

Sprengung: 4mm (27mm/23mm)

Gewicht: 299gr. bei Größe 45

Preis: 130€

Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]

Nike Zoom Terra Kiger 5 im Test [WERBUNG] – PSBLOG

[WERBUNG] Der Terra Kiger 5 wurde mir von Nike zur Verfügung gestellt [WERBUNG]
Dieser Bericht spiegelt dennoch nur meine persönliche, unabhängige Meinung und Erfahrung wieder und wird nicht von Nike beeinflusst. Bilderquelle teilweise: nike.com

Optik/Haptik

Nike bringt den Terra Kiger vorerst in 2 Farben auf den Markt (weitere werden wohl noch folgen). Beide Farbkombis sind für Männer und Frauen, es gibt also keine speziellen Versionen für die Geschlechter, anfangs dachte ich nämlich die helle Variante wäre das Frauenmodell.

Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]
Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]

Der Terra Kiger 5 ist mal wieder ein sehr stylischer Schuh geworden auch wenn mein Testmodell in seriösem schwarz eher etwas unscheinbar wirkt. Die helle Version mit den rosa und blauen Elementen ist dann eher etwas für Mutigeren, also ich finde die Farben der Hammer.
Natürlich ist der Schuh mit dem großen „Swoosh“ sofort als Nike erkennbar. Experimente macht Nike beim Terra Kiger 5 nicht, bis auf die dünne Zunge mit zusätzlichem Polster (wie sie aktuell bei vielen Herstellern zum Einsatz kommt), würde ich den Schuh als ziemlich „klassisch“ oder „oldschool“ bezeichnen. Einstiegsbereich, Schaft, Schnürung, alles ist so wie man es erwartet. Für alle die auf die Fersenhalt-/Marathonschnürung schwören hat Nike auch an die zusätzlichen, oberen Löcher gedacht. Als Obermaterial kommt das flexible, atmungsaktive Flymesh zum Einsatz.
Die Materialien wirken allesamt hochwertig und ausreichen robust für den Traileinsatz. Die Verarbeitung zeigt keine Schwächen, unsaubere Nähte oder Klebestellen.

Vergleich mit dem Vorgänger

Bilder klicken und ziehen zum Vergleichen (links neu/rechts alt)
Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]
Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]

Laufen mit dem Terra Kiger 5

Den Terra Kiger 2 laufe ich immer noch sehr gerne und schätze besonders die gute Passform und die Agilität, auch wenn die Sohle nach vielen hundert Kilometern fast kein Profil mehr hat, funktioniert die Dämpfung noch einwandfrei und auch das Obermaterial ist noch gut in Schuss.
Im neuen Terra Kiger 5 fühlt man sich sofort wohl, die Passform ist „sportlich“ und der Fuß wird vom Obermaterial schön, eng umschlossen ohne das etwas drückt. Bereits nach den ersten Metern macht der Schuh mir richtig und Spaß und erinnert vom Laufverhalten schon etwas an den Vorgänger. Der Terra Kiger 5 wirkt leicht und agil, die Rückmeldung vom Untergrund ist jederzeit sehr gut. Mit seinen 4mm Sprengung und seinem neutralen Abrollverhalten kann der Terra Kiger ohne Einschränkungen bei allen Paces gelaufen werden. Auch bei Intervallen oder schnelle Einheiten fühlt der Schuh sich deutlich wohler als viele andere Trailschuhe. Prädestiniert ist der Terra Kiger damit natürlich für Vorfuß-/ oder Mittelfußläufer uneingeschränkt aber auch für Fersenläufer nutzbar. Für Fersenläufer die ihren Laufstil ändern möchten ist der Schuh ebenfalls eine gute Wahl, da der Aufsatz im mittleren/vorderen Bereich ein klein wenig provoziert wird.

Dämpfung

Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]Wie der Name des Schuhs schon erkennen lässt steckt im Terra Kiger 5 die bewährte Zoom Dämpfung. Ich gehe davon aus das je ein Kissen im Vorfuß und in der Ferse sitzt, da dies auch bei den Vorgängern so war.
Bei Zoom handelt es sich um ein AIR Kissen in dem zusätzlich synthische Fasern gespannt sind. Beim Aufsatz wird das Kissen komprimiert, die Fasern entspannen sich und versuchen sofort ihre ursprüngliche Spannung wiederherzustellen, das erhöht den Rebound und hilft beim Abdruck.
Als Zwischnesohlenmaterial setzt Nike auf „React Foam“ eine modifizierte Art von EVA (Ethylenvinylacetat). Im Netz findet man viele „Was ist besser? Berichte“ von React Foam und anderen EVAs wie Boost oder Fresh Foam, meiner Meinung nach sind die Materialien techn. alle relativ ähnlich weit entwickelt und Unterschiede im Dämpfungsfaktor oder Rebound höchstens im Labor messbar.
Auf der Straße oder dem Trail entscheidet der persönliche Geschmack und die Gesamtperformance des Schuhs.
Lange Rede kurzer Sinn, ob Air Zoom, React Foam oder an was es sonst liegt, das Dämpfungsverhalten des Terra Kiger 5 empfinde ich als ziemlich perfekt.

Grip

Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]Der Grip ist ein absolut entscheidendes Feature eines Trailschuhs. Hier hat der Terra Kiger 5 sich im Vergleich zu seinen Vorgängern am meisten weiterentwickelt. Während die Modelle 1-4 mit ihren sehr kleinen Noppen, die Bezeichnung Trailschuh nur bedingt verdient haben, ist das neueste Modell jetzt konkurrenzfähig.
Auf dem Trail kann die neue Aussensohle mit den größeren Stollen absolut punkten. Der Schuh macht einen super Job auf Erde, Gras, Matsch, Sand oder Schotter.
Die Entscheidung von Nike die Aussensohle ohne Hilfe von spezialisierten Dritten wie z.B. Vibram zu entwickeln und zu produzieren rächt sich allerdings etwas auf nassen, glatten Belägen. Auf Schiefer, Kopfsteinpflaster, Fliesen oder anderen sehr glatten Flächen ist der Grip deutlich schlechter als bei den Vibram Megagrip, Continental oder auch einigen Michelin Sohlen.

Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]
Nike Zoom Terra Kiger 5 Trailschuh im Test [WERBUNG]
Adidas Terrex Agravic GTX Trailschuh im Test

Protektion

Der Terra Kiger gehört mit seinen knapp 300gr. nicht in die Kategorie „stabile Trailschuhe“ und Nike verschwendet auch kein Gewicht für unnötige Schutzfunktionen. Im Gegensatz zu den Vorgängern schützt der Schuh die Füße dennoch deutlich besser. Zum einen liegt das an der stabileren Außensohle und einem zusätzlichem Durchtrittschutzschutz im Vorfußbereich, spitze Steine oder scharfe Kanten drücken sich nie schmerzhaft bis zum Fuß durch. Der Zehenschutz ist dank zusätzlichem, durchgängigem Gummioverlay etwas robuster als die kleinen Gummidreiecke die bisher zum Einsatz kamen und schützt vor leichten Anstößen oder kleineren Steinen.
Ich als „normaler“ Wald- und Wiesenläufer bin ich mit diesen Features ausreichend versorgt und wüsste nicht warum ich noch mehr Schutz bräuchte.

Wenn die Shops nicht angezeigt werden, bitte Adblocker deaktivieren

In diesen Shops findet übrigens jeder den passenden Schuh, Kleidung oder Equipment

Gallerie

Fazit

Nike überrascht mit einem komplett neu entwickeltem Trailschuh. Obwohl der Schuh keine Elemente der Vorgänger übernommen hat, sind die Laufeigenschaften ähnlich. Der Terra Kiger 5 ist leicht, sitzt sehr dicht am Fuß und ist für einen Trailschuh ziemlich flexibel.
Die Zoom Dämpfung macht wieder einen sehr guten Job und in Kombination mit den 4mm Sprengung wirkt der Schuh sehr agil und vermittelt einen direktes Bodengefühl.
Beim Grip hat der Terra Kiger 5 eine rießen Schippe drauf gelegt. Die Vorgänger waren nicht annähernd so gut für den Traileinsatz geeignet. Der Neue hat größere Stollen und lässt auf losen und weichen Belägen praktisch keine Wünsche offen, lediglich auf nassen, glatten Oberflächen kommt er nicht an die übermachtige Vibram Konkurrenz heran.
Auch wenn er komplett neu und ganz anders als seine Vorgänger ist, finde ich die Entwicklung und das Update klasse und kann meinen alten Terra Kiger nun ohne Reue in den Ruhestand schicken.
Wem die Aussensohle des Vorgängers fehlt kann alternativ auch zum neuen Wildhorse 5, praktisch dem kleinen Bruder des Terra Kiger greifen, dieser Schuh ähnelt dem „alten“
Terra Kiger übrigens allgemein deutlich mehr als der Terra Kiger 5.
Die UVP von 130€ ist ein fairer Preis für die Qualität und Leistung, im Netz ist der Schuh aber bereits jetzt schon deutlich günstiger zu haben.

Nike Terra Kiger 5

130€
9.2

OPTIK/STYLE

9.4/10

DÄMPFUNG

9.2/10

GRIP LOSE BELÄGE

9.2/10

GRIP ASPHALT

8.8/10

PASSFORM

9.6/10

PREIS-/LEISTUNG

9.2/10

Stärken

  • gute Passform
  • sehr agile Dämpfung
  • leicht und flexibel
  • guter Grip auf losen Belägen
  • 4mm Sprengung
  • super Update zum Vorgänger

Schwächen

  • relativ schwacher Grip auf nassen, glatten Belägen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare